DIE HÖRLOUNGE

Bluetooth / FM

    Bluetooth wird immer häufiger ein Thema.

    Es ist eine Funkverbindung zwischen zwei technischen Geräten. Immer häufiger wird Bluetooth in den Hörgeräten implementiert. Jedoch benötigen Sie in der Regel einen Funkadapter. Dieser übersetzt von Bluetooth auf den hörgeräteigenen Funkstandard.
    Notwendig ist das, um die Hörgeräte-Batterien zu schonen.
    Mit einem Fernseh-Funksender kann dann der Fernseh-Ton in die Hörgeräte übertragen werden.
    Der Vorteil ist, dass Sie nun zum Fernseh-Ton weiterhin hören, was um Sie herum passiert, weil die Hörgeräte-Mikrofone eingeschaltet bleiben. Es gibt verschiedene Zubehörartikel, welche die Hörgeräte-Hersteller abhängig vom Einsatzgebiet anbieten.

    Wie beim Radioempfang funktioniert der Einsatz von FM-Anlagen (Frequenz-Modulation):
    An die Hörhilfen werden spezielle Funkempfänger montiert. Über diese ist der Betroffene in der Lage, mit speziellen Mikrofonen z. B. einem Vortragenden besser zu folgen. Dem Vortragenden wird das FM-Mikrofon anvertraut, und der Hörgeräte-Träger kann auch weiter entfernt dem Vortrag folgen, weil das Mikrofon die Informationen per Funk in die Hörhilfen überträgt. Solche Anlagen werden hauptsächlich bei Schulkindern genutzt, obwohl auch der Erwachsene seine Vorteile dabei hat.

      LichtSignalAnlagen

        Um auch sehr stark schwerhörigen Menschen einen weitgehend barrierefreien / selbstbestimmten Alltag zu ermöglichen, werden akustische Signale durch optische ersetzt.

        Entsprechende Hilfsmittel funktionieren, in dem sie zum Beispiel die Türklingel oder den Rauchmelder optisch sichtbar machen. Dafür besteht eine Anlage aus Sendern und Empfänger.
        Die Empfänger signalisieren per Blitzlicht oder Vibrationsarlarm die Ereignisse.
        Es gibt auch Wecker, die mit den Empfängern versehen sind. So wird der Betroffene auch per Blitzlicht und/oder Vibrationsalarm geweckt.

        Gerne beraten wir Sie.

          Kopfhörer

            Hörgeräte können schon recht gut helfen zum Beispiel den Fernseher besser zu verstehen. Leider können die Hörhilfen nicht die Geräusche aus der Wohnung entfernen oder die akustischen Gegebenheiten der Wohnräume ausgleichen.

            Gerne wird ein Kopfhörer auch zur Behandlung der Symptomatik der beginnenden Schwerhörigkeit eingesetzt.
            Bei uns erhalten Sie die Kinnbügel-Kopfhörer von Sennheiser, die seit Jahrzehnten schon sehr gute und verlässliche Dienste leisten. Diese Sennheiser Kinnbügelhörer haben einen höheren Ausgangspegel als normal erhältliche Kopfhörer. Sennheiser zeichnet sich zudem durch Langlebigkeit und Bedienkomfort aus.

            Erleben Sie bei uns das Klangerlebnis.

            Sie möchten auch unterwegs, ohne große Störungen von Außen Ihre Musik genießen?

            Oder Sie musizieren oder singen gar selbst?
            Als Hörakustiker sind wir Ihr Ansprechpartner für die Abformung am Ohr.
            Daher bieten wir Ihnen auch nach Maß gefertigte Kopfhörer / In-Ear Monitoring an.

            Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten.

              Telefone

                Schwerhörige benötigen Telefongeräte die lauter sind als normale Telefone.
                Wir bieten Ihnen eine Auswahl an. Dabei ist es egal, ob Sie sich zwischen einem schnurlosem oder kabelgebundenem Telefon entscheiden. Die Geräte zeichnen sich durch ein klares, einfaches Design aus und erleichtern so die Bedienung und Handhabung.